Cake-Smash zum 1. Geburtstag

Wir haben es getan… Nach langem Überlegen und viel Grübeln, ob es okay ist dafür einen Kuchen zu opfern und ob man wirklich jeden Trend mitmachen muss, haben wir uns entschieden es einfach zu tun. Wir haben ein Cake-Smash Shooting zum ersten Geburtstag gemacht!

Den Kuchen habe ich natürlich selbst gemacht. Er besteht aus diesem wunderbaren Biskuitrezept, das sich für Motivtorten einfach perfekt eignet. Ich habe den Boden mit etwas selbst gemachter Sauerkirschmarmelade eingestrichen und mit diesem tollen Frosting verziert. Ich habe wenig Übung damit Buttercreme zu spritzen, aber ich bin recht zufrieden. Das Ganze ist letzte Nacht gegen 1 Uhr auch etwas schief geraten, aber das schien unserem Knöpfchen nichts auszumachen.

Normalerweise verzichten wir bei dem Kleinen fast komplett auf Zucker. Aber damit die Kuchenkonsistenz auch gut für den Zweck funktioniert und da die Creme „spritzfest“ sein sollte, habe ich darauf in diesem Fall keine Rücksicht genommen. Wir sind was den Zucker angeht ohnehin nicht „päpstlicher als der Papst“. Hin und wieder bekommt der Kleine von uns ein Ministückchen Kuchen oder Schokolade ab. Wir geben nur nicht generell Süßigkeiten und möchten das für eine Weile auch noch weiter so handhaben. Bis jetzt ist der Kleine mit Reiswaffeln und Maisstangen eben auch noch total zufrieden.

Mein Mann und meine Eltern haben diesen super schönen Hintergrund gestaltet und heute Mittag um 11 Uhr ging es dann endlich los. Unser Kleiner fand es direkt lustig auf das seltsame Objekt zu patschen und als er dann auch noch gemerkt hat, dass das komische blaue Zeug schmeckt, fing er gleich begeistert an zu schlecken. Nachdem dann der Hunger gestillt war wurde noch etwas weiter gematscht… Mimik und Gestik war einfach super süß und teilweise zum Totlachen.

Unser Freund Sulo war dabei und hat ein Video für uns gedreht, das Ergebnis haben wir natürlich noch nicht, freuen uns aber schon riesig darauf. Mein Mann hat parallel fotografiert und wir sind hin und weg. Es war eine schöne Erfahrung, die wir durchaus empfehlen können. Und da der Kleine gut 2/3 des Kuchens unversehrt gelassen hat, konnten wir den Rest dann zum Kaffee trinken auch noch genießen, so hält sich das schlechte Gewissen in Grenzen 😉

Edit vom 02.04.2021: Inzwischen haben wir das Video erhalten, Ihr könnt es Euch hier ansehen.

3 Gedanken zu „Cake-Smash zum 1. Geburtstag“

    1. Hallo Franzi,
      es hat total Spaß gemacht, uns und dem Kleinen!
      Vielen Dank! Ich freue mich über jeden Leser und jeden Kommentar!

Schreibe einen Kommentar zu Franzi Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.