Vom Stadtkind zur Kräuterhexe?!

Ja, ich bekenne: Ich möchte eine Hexe werden. So eine richtig tolle Kräuterhexe, vielleicht verzichte ich auf den Buckel und die Hakennase, aber den Rest möchte ich mitnehmen.

Da gibt es nur ein Problem, ich bin ein Stadtkind! Inzwischen lebe ich zwar schon seit ein paar Jahren auf dem Land, aber ehrlich gesagt überträgt die Landluft keinerlei Wissen über Natur und Pflanzen. Ich gebe es nur ungern zu, aber zu Beginn meiner „Landkarriere“ wollte ich unbedingt Holunderblütensirup selbst machen. Eine liebe ehemalige Kollegin (Hallo Anne!!) hatte mir vor ein paar Jahren mal gezeigt wie das geht und das war ja ganz einfach! So zog ich mit einer Tüte los, als ich den ersten blühenden Holunderbusch beim Nordic Walking entdeckt habe und sammelte Blüten… Dass ich unterwegs eine ältere Dame traf, die sich über den frühen Zeitpunkt wunderte, bremste meinen Enthusiasmus nicht. Lange Rede, kurzer Sinn: macht es mir bitte nicht nach und macht aus Schneeball-Blüten Sirup! Das schmeckt nicht sonderlich gut und ist potenziell ziemlich giftig…

Seitdem bin ich sehr vorsichtig und recherchiere sehr sorgfältig, ob es Pflanzen mit Verwechselungsgefahr gibt. Idealerweise lasse ich mir eine neue Pflanze auch erst von jemandem zeigen, der sich auskennt.

Also Ihr lest, bis zur richtigen Kräuterhexe ist es noch ein langer Weg, aber ich kann mich für das Thema sehr begeistern und einige Pflanzen kann ich inzwischen mitsamt Anwendungen sicher erkennen und verarbeiten. Über ein paar werde ich hier auch noch berichten, wenn sie in Saison kommen, so dass Ihr Euch überlegen könnt, ob Ihr auch ein wenig zaubern möchtet.

Und schließlich habe ich noch einige Jahre Zeit bis ich voll ausgebildete Hexe sein möchte, niemand sagt, dass es schnell gehen muss. Daher ist mein Ziel jedes Jahr wenigstens zwei bis drei neue Pflanzen und deren Anwendungen kennenzulernen und auszuprobieren. Ich halte Euch auf dem Laufenden!

2 Gedanken zu „Vom Stadtkind zur Kräuterhexe?!“

  1. Meine Oma war so eine Kräuter Hexe die für jedes wehwehchen ein passendes Kraut hatte.
    Ein bisschen konnte ich von ihr lernen. Wenn wir uns mal wieder treffen, falls mal wieder krabbelGruppe ist, kann ich dir gerne paar Sachen erzählen. Mfg Melli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.