Eine Patchwork Krabbeldecke für Knöpfchen

Patchwork Decken zu nähen ist eines meiner liebsten Hobbies. Ich mag den kreativen Prozess: erst das Block-Design aussuchen und passende Stoffe auswählen. Um das Layout mache ich mir meist erst Gedanken, wenn ich alle oder fast alle Blöcke genäht habe. Meist mache ich auch nur eine Art von Block Design und nicht gleich mehrere.

Dann kommt das was ich am wenigsten gern mache: das Zuschneiden der benötigten Stoffteile. Deswegen arbeite ich auch gern mit schon zugeschnittenen Stoffen, aber die sind meist deutlich teurer als größere Stoffstücke und es gibt eben nicht alles genauso wie ich es gern hätte.

Das Zusammennähen (und je nach Design noch einmal auseinander schneiden) hat dann fast etwas meditatives. Ich liebe diesen Prozess, bei dem ich „Kette“ nähe und oft nebenher ein Hörbuch höre.

Vor Jahren habe ich mir ein eigenes kleines Designboard gebastelt, je nach Quilt-Größe kann ich darauf dann die fertig genähten Blöcke so lange hin und her schieben, bis mir das Enddesign gefällt. Dann geht es noch einmal ans Zusammennähen und „schon“ ist die Vorderseite des Quilts fertig…

Hier habe ich einige Fotos für Euch von der Krabbel- (oder eher Liege-)Decke für unseren kleinen Knopf. Das Design habe ich aus der Patchwork Easy Spezial von 3/2014. Die Decke hat unter dem Spielebogen gelegen und hatte auch im Laufstall ihr Zuhause. Die Stoffe habe ich teilweise von meinem Mann aus Italien mitgebracht bekommen, teilweise konnte ich sie aus meinem Stoffschrank ziehen und ein paar habe ich damals noch in Stuttgart in einem Stoffgeschäft extra für diesen Zweck dazu gekauft… Eine alte Bluse von mir und ein altes Hemd von meinem Mann habe ich auch noch verarbeitet. Das ist etwas, was ich besonders toll finde und für einen Baby-Quilt natürlich erst recht.

„Gequiltet“, also quer drüber genäht, um alle Lagen sicher miteinander zu verbinden habe ich zu Hause. Das Endergebnis gefällt mir gut. Gerade die Stoffauswahl ist mir aufgrund der Stoffe aus Italien, die ich unbedingt integrieren wollte, recht schwer gefallen. Daher bin ich mit dem Endergebnis noch glücklicher. Inzwischen kuscheln wir mit dieser Decke auf der Couch und sie wird immer wieder als Unterlage verwendet. Ich bin gespannt, welche Verwendungen unser kleiner Knopf im Laufe der Zeit noch dafür finden wird!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.